Unfallverhütungstipps - Fahrzeugbrand

Verhalten bei einem Fahrzeugbrand

Wer hat es nicht schon in den Nachrichten gehört, dass auf einer Landstraße ein Fahrzeug brennt? Eine Horrormeldung für jeden Autofahrer, denn jeder könnte irgendwann davon betroffen sein. Das was ist zu tun, wenn der Ernstfall eintritt? Zunächst gilt, wie in allen Stress-Situationen: Ruhe bewahren! Hektische und unüberlegte Handlungen führen zu weiteren gefährlichen Situationen bis hin zu einem Unfall. Lassen Sie Ihr Fahrzeug ausrollen. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein! Wenn das Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist, lassen Sie die Mitfahrer auf der abgewandten Seite (Beifahrerseite) aussteigen und die Fahrbahn verlassen. Schalten Sie Zündung und das Gebläse aus. Wenn Sie das Fahrzeug verlassen, denken Sie bitte auch an Ihre Papiere, die Sie eventuell im Handschuhfach griffbereit deponiert haben. Keine Angst: eine Explosion wie nach dem Muster der amerikanischen Kriminal- und Actionfilme wird es nicht geben! Bei einem Brand im Motorraum entriegeln Sie bitte die Motorhaube, damit diese von Außen geöffnet werden kann. Sollten Sie einen Handfeuerlöscher im Fahrzeug mitführen, dann sollten Sie einen Löschversuch unternehmen. Veranlassen Sie aber unbedingt, dass sofort die Feuerwehr alarmiert wird! Auch bei Ihrem Handy ist die Notrufnummer in ganz Europa 112, diese auch bei den meisten Handys ohne eine SIM-Karte funktioniert. Wichtig bei dieser Alarmierung sind die fünf W-Fragen, die bei allen Notrufen Anwendung finden:

·Wer ruft an?

·Wo ist es passiert?

·Was ist passiert?

·Wie viele Verletzte gibt es?

·Warten auf Rückfragen
Bei Löschversuchen am eigenen Fahrzeug sowie an fremden Fahrzeugen ist zu beachten, dass die im Auto mitgeführten Feuerlöscher mit ein oder zwei Kilogramm Löschpulver bereits nach spätestens zehn Sekunden leer sind. Beim Versuch, einen Motorraumbrand zu löschen, öffnen Sie die Motorhaube nur einen Spalt, da sich der Brand sonst durch die Zufuhr von Frischluft und Wind schneller ausbreiten kann. Wer an einem Unfallort ein brennendes Fahrzeug antrifft, sollte daran denken, zuerst die noch im Fahrzeuginnern befindlichen Personen zu befreien und dann erst Löschversuche zu unternehmen.

© Freiw. Feuerwehr Wiebelskirchen 10.12.2018